Wählen Sie ...

Camping & Thermen

Camping & Radfahren

Wintercamping

Camping & Kulinarik Camping & Wandern

Heiss-kalte Urlaubsideen: Campingferien zwischen ewigem Eis und heissen Quellen


Die Steiermark, das Grüne Herz Österreichs hüllt sich in Winterweiß. Vom Dachsteingletscher bis ins Thermenland variieren die Urlaubsideen zwischen Alpin- und Nordicsport, zwischen Thermenvergnügen, kulinarischen und romantischen Wintererlebnissen. Die steirischen Bergriesen – allen voran der Dachstein mit 2.800 Höhenmetern – geben sich von Ende November bis zum Sonnenschilauf im Frühjahr schneesicher. Hunderte perfekt präparierte Pistenkilometer, unberührte Tiefschneehänge und aussichtsreiche Schitouren laden Einsteiger wie Profis zum Alpinvergnügen. Die Schladminger 4-Berge-Schaukel, Ramsau am Dachstein, die 7 Murtaler Skiberge und die Familienschigebiete rund um Hebalm und Gaberl-Stubalm erfüllen mit breiten Pisten, sanften Übungshängen und Funparks nicht nur die Wünsche aller Könner- und Altersstufen, sondern bieten auch Snowboardern beinahe grenzenlosen Freiraum. Ramsau am Dachstein, das Nordic-Zentrum schlechthin, zieht die Spur und alle folgen: gemütliche Loipenwanderer, dynamische Skater und nicht zuletzt die internationale Langlaufelite. Abseits der Pisten und Loipen lässt sich die winterliche Landschaft auch mit Schnee- und Schlittschuhen, bei ausgedehnten Winterwanderungen und Pferdeschlittenfahrten erkunden ...

Abschalten, eintauchen …
 

…und genießen lautet hingegen die Devise der steirischen Thermenzentren. Innovative Wohlfühl-Strategien, alternativ-medizinische Anwendungen, Aktivprogramme und belebende Schönheits- wie Ernährungstipps sorgen hier erfolgserprobt für frische Winterenergien.

 

Und auch in der steirischen Thermenlandschaft findet jeder genau das, wonach er sucht. So stehen z.B. in Bad Waltersdorf Gesundheit, Schönheit und Vitalität im Mittelpunkt der Wohlfühlbemühungen. In der Hundertwassertherme Rogner Bad Blumau begibt man sich zwischen freien Formen und fließenden Farben auf Entdeckungsreise zum eigenen ICH. Die H2OTherme Sebersdorf bietet Badespaß für Groß und Klein. Bad Gleichenberg, das älteste Kurzentrum der Steiermark, erstrahlt – im Jahr 2007 um einen medizinisch-diagnostischen Kompetenzcluster erweitert – in neuem Wellness- und Gesundheitsglanz. Die jüngste steirische Therme, die Aqualux-Therme in Fohnsdorf, belebt schließlich die Sinne als Oase des Lichts.

Köstlichkeiten, die Herz und Seele wärmen


Beim steirischen Winterurlaub darf eines nie fehlen: Der kulinarische Genuss. Als Feinkostladen Österreichs überzeugt die steirische Gastronomie mit der einzigartigen Qualität der Produkte und der Vielfalt an typischen Spezialitäten zwischen Berg- und Weinland. So bitten die Almhütten der Schigebiete nicht nur zum Aprés Ski sondern belohnen jede sportliche Anstrengung mit stärkenden Köstlichkeiten rund um Knödel und deftige Hausmannskost. Im Wein- und Thermenland verführen Vinotheken zum Verkosten der hiesigen Weinvielfalt. Dorfgasthäuser und Haubenlokale verwöhnen mit Gourmeterlebnissen rund um Apfel, Wein und Kürbis, geräucherte Schinken und die leichte Küche mit mediterranem Einschlag.

Camping, der direkte Weg in den schönsten Winter


Die steirischen Wintercampinganlagen liegen gute erreichbar zwischen Bergwelten und Thermalquellen. Zu den besondere Qualitäts- und Wohlfühlkriterien zählen hier nicht nur die reizvolle landschaftliche Lage, das gepflegte Ambiente und der hohe Standard rund um Komfort und wintergerechte Infrastruktur, sondern auch die besten Erlebnistipps der Gastgeber in Sachen Freizeitangebot und Kulinarium. Und was gibt es Schöneres, als nach einem erholsamen Schi- oder Badetag im eigenen Liegestuhl in der Sonne zu sitzen und im Gourmetführer der Umgebung zu schmökern?!